Piraten treffen zum Saisonauftakt im Wiener Derby auf Stade

Piraten treffen zum Saisonauftakt im Wiener Derby auf Stade

Die Vorbereitung für die Saison 2014/15 nimmt ein Ende.

Einige Testspiele wurden erfolgreich abgehalten und nun ist es endlich soweit:
Kommenden Samstag (20.09.2014) starten Österreichs Rugby-Clubs in die neue Saison. Die Rugby Union Donau Wien stellt zwei Teams, welche sich heuer im neu geführten Liga-System auch mit Mannschaften aus Kroatien und Slowenien messen werden. Im ersten Aufeinandertreffen ist Donaus Kampfmannschaft zu Gast in Gänserndorf bei Stade Rugby. Die Korsaren dürfen mit dem Heimvorteil im Trendsportzentrum Prater (Donau Rugby Park) gegen Lokomotiva Zagreb antreten.

Neuer Platz, neuer Trainer, neuer „alter“ Spieler!

Unweit des Ernst-Happel-Stadions, direkt neben dem neuen Leichtathletikzentrum befindet sich im Trendsportzentrum Prater die neue Heimat der Rugby Union Donau Wien. Wo vor kurzem noch leere Tennisplätze standen, ist nun Österreichs erster originaler Rugbyplatz. In Zusammenarbeit mit der Sport Union entschied sich Donaus Vorstand für einen Bau eines IRB geprüften Kunstrasenplatzes, da man so unter jeder Wetterbedingung problemlos trainieren und spielen kann. Der Platz wurde schon fleißig benutzt, jedoch findet die offizielle Eröffnung kommenden Samstag zum Saisonstart statt. 

„Wir sind sehr froh und stolz auf unseren neuen Platz. Wieder dürfen wir Geschichte schreiben und wir freuen uns über jedes Duell bei uns daheim im Donau Rugby Park!“ – Johannes Dachler, Kapitän Rugby Union Donau Wien.

Bevor es zu diesen Duellen kommt, mussten die Herren der Rugby Union Donau Wien erstmal ins Schwitzen kommen. Seit August übernahm der Australier Steve Doyle das Kommando und bringt mit seiner Rugbyphilosophie neue Ideen ins Spiel der Piraten. 

„Die Trainings sind hart. Er bringt frischen Wind und legt viel Wert auf Fitness und physische Stärke! Viele Spieler haben in den letzten Wochen einen großen Schritt nach vorne gemacht. Wir sind also am richtigen Weg!“ – Max Navas, Rugby Union Donau Wien. 

Den Schritt nach vorne bestätigten die Piraten mit dem Testspiel-Sieg gegen den deutschen Zweitligisten München RFC (34:10) und den Erfolg im Capitals Cup Auftakt gegen HARK Mladost Zagreb (39:25). Die kommende Begegnung gegen Stade Rugby verspricht für Zuschauer trotzdem ein spannendes Duell zu werden. Als jüngster Wiener Club entwickelten sich die Stadisten zu einem der besten Clubs Österreichs und schaffte es in den letzten 5 Jahren zwei mal ins Staatsmeisterschaftsfinale (2010&2013). Im letzten Aufeinandertreffen (26. April 2014) konnten die Piraten jedoch das Spiel mit 25 zu 0 Punkten klar für sich entscheiden. Trotzdem ist der Rivale aus dem Norden Wiens nicht zu unterschätzen:

photo„Stade hat gute Spieler und ich bin mir sicher sie haben sich gut auf dieses erste Spiel vorbereitet. Unsere Jungs wissen allerdings, dass wir uns auf unser Spiel konzentrieren müssen. Wir wollen keine Überraschung am Beginn der Saison und wie jeden Gegner werden wir Stade ernst nehmen, damit das nicht zutrifft.“ – Max Freydell, Rugby Union Donau Wien.

Mit nur 19 Jahren ist Max Freydell einer der jüngsten Spieler im Kader der Piraten. Trotzdem gehört der Spielmacher zu einen der Erfahrensten. Als einziger und erster Österreicher schaffte er es in den Kader der U21 Sharks (RSA) und holte sich in diesem Jahr gleich sein erstes Cap im U21 Currie Cup Turnier. Trotz der Aufnahme in die Sharks Academy musste der junge Freydell zurück nach Österreich um seinen Präsenzdienst abzuleisten. Doch danach darf er sich auf eine mögliche Profikarriere im Dress des Südafrikanischen Proficlubs freuen. 

Aufstellung Donau

1- Sebastian Borer, 2- Theodor Adaktylos, 3- Bogdan Mihajlovic, 4- Lorenz Kalcher, 5- Boris Tejic, 6- Alexander Radomirov, 7- Johannes Dachler (c), 8- Artschil Okropiridse, 9- Michael Kerschbaumer, 10- Max Freydell, 11- Max Hechler, 12- Max Navas, 13- Gordon Chiu, 14- Jan Lassy, 15- Stephan Reiseneder

Attachment

[logo-carousel id=logos-donau]