Knappe Niederlage gegen Titelfavorit

12031598_916422398452244_785427785660839431_o

In der zweiten Runde der Regional Rugby Championship mussten die Donaupiraten nach Split zum ewigen Titelfavoriten.
Auch wenn es für NADA Split im letzten Jahr nur für den zweiten Platz gereicht hat, was einer Sensation glich, ist es wohl der kontinuierliche stärkste Verein in der Region.

Nach einer langen, ermüdenden Anreise, ersatzgeschwächt und bei sommerlichen 35° begannen die Österreicher sehr nervös. Die Gastgeber kamen wesentlich schneller ins Spiel und bestraften die kleinsten Fehler in der Abwehr mit Punkten.
So kam es zu zwei Tries der Kroaten die i der ersten Hälfte unbeantwortet blieben. Pausenstand 12:0

Endlich im Spiel angekommen gelang es den Wienern nun Paroli zu bieten und auf 12:12 auszugleichen ehe ein Penalty die Entscheidung herbeiführte und den Gastgebern den 15:12 Sieg einbrachte.

Trotz des ermutigenden Ergebnisses bleibt doch der fahle Beigeschmack einer vergeben Chance, da trotz der Umstände ein Sieg möglich war. Nun bleibt es neben den weiterhin guten Leistungen des eigene Teams darauf zu hoffen, dass Split in den nächsten drei Partien doch noch stolpert und somit die Chance für Donau bestehen bleibt die RRC zu gewinnen.

Eine Sensation steht jetzt schon bevor, führt doch Thomas Spicher mit 22 Punkten die Top-Scorer-Liste des Bewerbs an.

schon morgen kommt es zur letzten Begegnung des Bewerbs im Herbst.
Danach geht die RRC in die Winterpause, um im März die letzten beiden Runden abzuhalten.

NADA Split 15 : Rugby Union Donau Wien 12

Fotos: © Barbara Alexandra Lichtblau-Zakrzanska

11247891_916570838437400_4718381668543029339_o 12006470_916570951770722_4426196293924746701_o 12010600_916421751785642_7296947162326635690_o 12031392_916422698452214_2051849291792233212_o

Attachment

[logo-carousel id=logos-donau]