Erfolgreicher Turniertag der Piratinnen in Melk

Am 28.05 fand das vorletzte Bundesligaturnier der Damen in Melk statt. 2 Donau Teams, und jeweils ein Team aus Innsbruck, Graz, Melk und Olympia, die Unterstützung von den Mädels aus Wr. Neustadt bekamen, lieferten sich ein hartes aber faires 7ns Turnier mit vielen schönen Aktionen.
Donau 1 gewann in ihrer üblichen Manier mit keinem Gegentry, was vor allem, laut Melker Kommentator an der „Donau (Verteidigungs-)Mauer“ lag. Aber auch im Angriff konnte das Team glänzen, sowohl durch Einzelleistungen als auch durch schöne Teamtrys. Die Anweisungen von Coach Eva Gerstel schönes 7ns mit möglichst wenig Kontakt zu spielen konnten trotz geringer Spielfeldbreite umgesetzt werden.
Donau 2 belegte den guten 4. Platz und verlor nur das erste Spiel gegen Innsbruck und dadurch leider nur mehr der 4.Platz zu erreichen war. Besonders hervorzuheben war aber das Spiel der Piratinnen gegen Linz/Leoben, wo Donau 2 wie schon von ihnen gewohnt gut und strukturiert Verteidigte aber auch viele schöne Aktionen im Angriff mit ungewohnt vielen Trys belohnt wurden.

Donau B nach dem Erfolg gegen Linz/Leoben © S.Leidl Donau B nach dem Erfolg gegen Linz/Leoben
© S.Leidl

Ein großes Dankeschön geht an die Organisator_innen aus Melk, die dieses spannende Turnier mit großartiger Atmosphäre auf die Beine gestellt haben.
Die Piratinnen können stolz auf ihre Leistungen sein und freuen sich schon in einer Woche in Wr. Neustadt beim Bundesligafinale ein letztes Mal diese Saison auf ihrer Leistung aufbauen zu können.

Die Spiele endeten wie folgt:
Donau 1 – Graz 43:0
Innsbruck – Donau 2 22:5
Donau 1 – Linz/Leoben 59:0
Spartans Melk – Donau 2 0:27
Olimpija – Donau 1 0:63
Donau 2 – Linz/Leoben 49:0
Donau 1 –Innsbruck 45:0
Donau 2 – Olimpija 20:0
Graz – Donau 1 0:33
Ergebnisse:
1.Platz Donau 1
2.Platz Graz
3.Platz Innsbruck
4.Platz Donau 2
5.Platz Olimpija
6.Platz Linz/Leoben
7.Platz Spartans Melk

Text: J.Burns
Fotos: E. Gerstl, S. Leidl

Attachment

[logo-carousel id=logos-donau]